Gyros aus Griechenland

Natürlich ist das Gyros aus Griechenland absolut kein Geheimtipp mehr. Doch die Frage ist, ob Sie denn wissen, wie genau es zu diesem Gericht kam und was denn so besonders daran ist? Immerhin gibt es an jeder Ecke griechische Restaurants, die Gyros servieren. Doch die Geschichte, die dahinter steckt, kennen wahrscheinlich doch die wenigsten Gyros-Fans.

Gyros und was es darüber zu wissen gibt

Gyros bezeichnet tatsächlich die Art und Weise, wie die das Fleisch zubereitet wurde. Die Bezeichnung Gyros ist natürlich griechisch und bedeutet so viel wie Kreisel, rund oder im Falle der Nationalspeise auch: gedrehter Grillspieß.

Dieser ist tatsächlich dem türkischen Döner sehr ähnlich, kein Wunder für diejenigen, die die geographische Lage der beiden Länder kennen.

Für die Zubereitung von Gyros werden die weicheren Teile des Schweines verwendet. Der etwas würzige Geschmack entsteht durch die einmalige Mischung der Gewürze aus Salz und Pfeffer, Thymian, Oregano und Knoblauch. Serviert wird es meist mit einem Pita (Teigfladen), etwas Gemüse und natürlich Tsatsiki. Tatsächlich gibt es auch Gerichte, bei denen das Gyros im Ofen mit Gemüse überbacken oder auch in einen Pizzateig gerollt wird. Den Möglichkeiten und Rezepten sind hier keine Grenzen gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Your e-mail will not be published. All required Fields are marked