Superfood und was es damit auf sich hat

Die Menschen werden immer bewusster, wenn es um das Thema Essen und Gesundheit geht. Der Fleischkonsum geht zurück, es gibt immer mehr Vegetarier und Veganer und sogar Restaurants passen sich diesen Trends mittlerweile an. Immer öfter lesen wir auch etwas über Superfood und es ist immer mehr in aller Munde. Doch was hat es damit eigentlich auf sich und was genau ist daran so super?

Superfood und seine Definition

Immer mehr Lebensmittel werden auf die Liste der Superfoods aufgenommen und jeder kann erahnen, dass es sich dabei um Nahrungsmittel handelt, die vermutlich etwas Besonderes sind. Eine einheitliche Definition gibt es für Superfood tatsächlich nicht, jedoch eine gewisse Richtlinie. Als Superfood werden solche Nahrungsmittel beschrieben, die für die Gesundheit besonders gut sind, da ihr Nährstoffgehalt höher als in anderen Lebensmitteln ist. Die meisten Superfoods sind vor allem gut zum Abnehmen, zur Energiegewinnung und für die allgemeine Gesundheit.

Richtiges Superfood sollte nach Meinung vieler vor allem auch aus reiner Bio-Erzeugung oder gar Wildwuchs stammen und nicht bearbeitet sein. Oft kommen Superfoods vor allem von weit entfernten Ländern, wie den Tropen oder arktischen Gegenden. Tatsächlich haben wir aber auch unsere eigenen Superfoods, wie Oregano, Brennnessel, Sauerkraut oder auch die Petersilie. Hätten Sie nicht gedacht? Aber tatsächlich können Sie für Superfood auch einfach in den heimischen Garten gehen und etwas Gemüse ernten.

Ist Superfood auch wirklich so super?

Die Medien pushen den Begriff Superfood sehr und manche Lebensmittel verkaufen sich daher besser als zuvor oder sind dadurch gar erst bekannt geworden. Tatsächlich gibt es auf wissenschaftlicher Ebene noch keine Nachweise dafür, dass Superfoods so viel besser für den menschlichen Körper sind wie andere Lebensmittel. Das Problem ist, dass die Nahrungsmittel oft unter Laborbedingungen getestet werden, die dort erzielten Ergebnisse aber nicht in der Realität und im menschlichen Alltag erreicht werden können. Das beruht vor allem darauf, dass wir täglich diverse Lebensmittel miteinander kombinieren, die so im Labor nicht getestet wurden.

Doch heißt das nun, die Superfoods können gar nichts? Nein, natürlich nicht. Sie sind auf jeden Fall gesunde Nahrungsmittel und sie können zu einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung beitragen. Dennoch sollte man sich nicht alleine auf die Superfoods verlassen, denn auch unsere heimischen Nahrungsmittel haben jede Menge Nährstoffgehalt. Noch dazu kommt, dass die Superfoods oft zu horrenden Preisen verkauft werden und Versprechungen machen, die so nicht gehalten werden können. Wer sich zum Beispiel Açaípillen kauft und hofft, damit in kürzester Zeit einige Kalorien zu verlieren, sollte vorsichtig sein, denn ohne eine angepasste gesunde Ernährung oder etwas Sport passiert auch mit den Pillen gar nichts.

Als Fazit kann gesagt werden, dass die Superfoods manchmal wohl ein wenig zu sehr gehypt werden, jedoch haben sie unweigerlich eine positive Wirkung auf die Gesundheit des Körpers. Bevor jedoch Unmengen an Geld ausgegeben werden, sollten die Superfoods auch erst mit heimischen Nahrungsmitteln verglichen werden, da diese manchmal sogar dieselbe Wirkung haben.

Schreibe einen Kommentar

Your e-mail will not be published. All required Fields are marked